skip to Main Content

Narkoserisiko – besonders bei Friesen


Im Laufe eines Pferdelebens kommt es zum Teil häufiger vor, dass chirurgische Versorgung notwendig wird; Hengste werden kastriert, kompliziertere Wunde vernäht, Zähne gezogen, Koliker operiert und vieles mehr. Ein chirurgischer Eingriff macht eine vorausgehende Anästhesie beim Pferd notwendig. Die unterschiedlichen Temperamente und Körpermassen der Pferde besitzen einen großen Einfluss auf den Narkoseablauf und die Dosierung der dazugehörenden Pharmaka. Die Narkoseproblematik des Friesenpferdes ist immer wieder ein heiß diskutiertes Thema. Dieser Artikel soll einige Aufklärung zur Narkose beim Pferd, im Speziellen beim Friesen, geben und die Risikobeurteilung erleichtern. Download des Beitrags als PDF
Weiterlesen
Back To Top