skip to Main Content

Fehlstellungen beim Fohlen – was kann man tun?

Weiterlesen

Fehlgestellte Fohlen und Jährlinge sind keine Seltenheit

Sehr oft wird dieses Thema angesprochen und es zeigt sich häufig eine gewisse Unsicherheit hinsichtlich der Bewertung solcher Fehlstellungen. Vielen gehen über diese Probleme großzügig hinweg und meinen, das es sich schon auswachsen werde.

Grundsätzlich sollte jede Fehlstellung bei Fohlen ernst genommen werden.

  • Vor allem in den ersten 2 – 3 Lebensmonaten können viele Abweichungen der Beinachsen mit gutem Erfolg und wenig Aufwand erstaunlich schnell behandelt werden.
  • Ist das Pferd einmal 6 Monate, sind die Wachstumsfugen der untern Beinabschnitte weitgehend geschlossen. Stellungsfehler der Zehenbereiche sind ab jetzt nicht mehr wesentlich zu beeinflussen.
  • Ab 12 Monaten sind auch Verformungen der Unterarm- und Unterschenkelpartien nicht mehr wesentlich zu begradigen.

Übergeht man die Zeit des Wachstums bleibt eine Fehlstellung lebenslang erhalten.

Viele Fehlbelastungen und damit Lahmheiten der Pferde sind in frühen Lebenswochen leicht zu vermeiden. Lesen Sie mehr dazu -> Artikel zum Download
Back To Top